Pack das Wasser in den Tank?

Ich fahre ein sehr spritsparendes Motorrad. Mein liebster Tourkollege eher weniger. Das führte zu diesem lustigen Foto:

Benzinkanister Ersatz - sorry

„Meine F800 GS ist so spritsparend – das fährt sogar mit Wasser!“. Schon der Reitwagen vermutete mal scherzhaft in einem Artikel, die BMW habe eine Raffinierie an Bord, so lange halte die Tankfüllung.

Tanken im Duett…

Größere Touren fahren mein liebster Tourkollege und ich gemeinsam. Effekt: Auf den kürzeren Strecken zur Arbeit oder nach Feierarbend fuhr ich mit meiner neuen F800 GS nie bis zur letzten Tankanzeige. Gab es einen Tankstopp, tankte ich brav mit.

Plötzlich streikte bei gemeinsamer Tour mein treues Bike beim Herausbeschleunigen aus einem Kreisverkehr auf der Landstrasse. Glücklich am Strassenrand ausgerollt tat sich nichts mehr: Die Tankanzeige meldete eigentlich eine beruhigende Reichweite von ca. 75 km.  Nagut, Motorrad 2 fuhr die nächste Tankstelle an, besorgte Benzinfüllung in einem Leihkanister und die Tour konnte weiter gehen.

Erklärungsansatz: extreme Luftdruckschwankungen und Temperaturunterschied (20 Grad mindestens) zwischen Tiefgaragenstellplatz und warmen Wetterverhältnissen. Weiter geht’s. Wieder lange Zeit ohne Stops. An die tatsächliche „letzte Tropfen im Tank“-Anzeige kam ich nicht heran.

… verdeckt Fehlfunktion

LinzTour: unfreiwilliger Stop in Passau

Auf der Tour nach Linz dann war Passau mein nächster Nothalt – zugegeben mit schöner Aussicht:

LinzTour Nothalt in PassauWie beim ersten jähen Stop deuteten die Symptome auf einen leeren Tank. Die Tankanzeige versuchte mit ausreichender Reichweiten-Angabe zu beruhigen. Diesmal war das mit Druckschwankungen und Temperaturunterschied nicht mehr zu „erklären“.

Motorrad 2 fuhr also wieder mal eine Tankstelle an. Kein Leihkanister! Wohin mit einem 10-Euro-Kaufkanister am Bike auf der Wochenend-Tour mit leichtem Gepäck? Günstiger und praktischer zu transportieren war’s eine Literflasche Wasser zu kaufen. (Randbemerkung: Vergleiche mal Literpreis Sprit mit Plastikwasser-Gebühr).

Und so kam es dazu, dass ich den Sprit aus der Wasserflasche in den Tank meiner F800 GS goß. Das Foto sandte ich dann an meinen BMW-Händler mit der Bemerkung, dass mein Bike sogar mit Wasser fährt.

LinzTour: KanisterersatzDes Rätsels Lösung war ein defektes Venitl in der Tankentlüftung. Getauscht und seitdem nicht mehr von fehlerhafter Tankfüllungsmeldung geplagt. Aber das Foto ist einfach schön 🙂

Anmerkung: Wasserflasche entsorgte ich unbrauchbar gemacht, damit nicht jemand vesehentlich Wasser einfüllt und eventuell vorhandene Inhaltsstoffe des Benzins aufnimmt.

Und ja: Es tut mir leid, dass ich damit mal wieder Plastikmüll verursacht habe.

((Fotos: DoSchu tourentante.wordpress.com creative commons BY-NC-ND))

Advertisements